Bericht ––

Club-Regatta 2022

Dieses Jahr fand am 6. August die Club-Regatta mit zwei Wettfahrten ohne Streicher und immerhin 13 Booten statt. Allerdings wurde der Start zweimal verschoben, erst war der Regen schuld und dann die Ungeduld. Beim Abschuss wollte keiner glauben, erneut starten zu müssen und so wurde jede Crew samt Boot persönlich an den Start zurück gebeten.

Der Segel-Nachwuchs war wieder stark vertreten. Diesmal segelten auf der Feva schon sehr geübt Victoria und David Dvorak mit den Großen um die Wette. Auf der Skippi kurvten sogar vier junge SeglerInnen (Antonia und Victoria G. und Maja und Matthias L. mit Klaus Berger als „Boots- und Body-Guard“) begeistert um die Bojen. Weiter so, super Performance!

Der gute Wind unterstützte die folgenden Runden in zwei Wettfahrten und endlich konnte auch auf dem Mondsee sowohl die ein oder andere Schräglage als auch harte Wettkämpfe (wer kommt zuerst um die Boje) beobachtet werden. Die Arbeit, Spinnaker oder Gennaker zu setzen, war manchmal nicht so einfach und das Boot mit Familie Kohlbacher musste leider aufgeben, weil ein Crew-Mitglied sich mit dem wild gewordenen Spinnaker-Baum am Kopf verletzt hatte. (Berichten zufolge geht es ihm wieder gut)

Auf dem Sieger-Podest standen mit dem dritten Platz Andreas Fischer Colbrie mit Wolfgang Riha und Sophie Skolaut, der zweite Platz ging an Herbert Eder mit Rudi Mück und Edgar Mohr und das schnellste Boot segelte die Crew mit Johannes und Bernhard Prack ins Ziel. Der Nachwuchs belegte Platz 7 und 10. Hut ab.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger.

20220808 Club-Regatta 2022

 

ZUM REGATTA-BERICHT ARCHIV

Bericht

Club-Regatta 2022

ZUM BERICHT
Bericht

Sunbeam-Cup Mondsee 2022

ZUM BERICHT
Bericht

ANSEGELN im SCS 2022

ZUM BERICHT