Bericht ––

Absegeln 2021

Nur mit viel Geduld, Humor und Gaumenstärkung zwischendurch hielten 19 gemeldete Crews für das ABSEGELN 2021 stundenlang die Hoffnung aufrecht, doch noch segeln zu können. Weil der Wind aber beschlossen hatte, gar nicht zu erscheinen, wurde die Regatta am Samstag, den 25.9., die eigentlich um 12h starten sollte, gegen 16h schlussendlich von den Organisatoren des UYC abgepfiffen.

Die letzte Wettfahrt des Jahres „fiel ins Wasser“, oder besser „stand im Wind“. Am Mondsee sind die Windverhältnisse oft verhandlungsbedürftig und viel Geduld ist gefragt. Aber den ganzen Tag „platte See“ bei einer Regatta zu ertragen, ist doch eher selten. So mussten sich die Teams vom UYC, Segelschule und SCS an diesem windstillen Samstag mit Warten auf dem Wasser und vorgezogenem Abschluss-Essen im UYC zufrieden geben. Lasagne und Pizza konnte immerhin kurzfristig die Gemüter besänftigen, die sich alle auf ein spannendes Wettsegeln gefreut hatten. Doch den Eigenheiten des Wetters müssen wir uns beugen, manchmal mit anderer Kleidung und manchmal einfach mit mentaler Flexibilität.

So gibt es diesmal weniger FOTOS von den windschnittigen Segelbooten, sondern mehr Impressionen von all den Menschen, deren Segelambitionen vom (ausbleibenden) Wind verweht wurden.

Dankeschön auch an das UYC-Team, das alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, die gute Laune aller Teilnehmer aufrecht zu halten. (AST)

ZUM REGATTA-BERICHT ARCHIV

Bericht

Absegeln 2021

ZUM BERICHT
Bericht

Mondsee-Cup lll 2021

ZUM BERICHT
Bericht

Das Blaue Band 2021

ZUM BERICHT