Absegeln im SCS 28.9.2019

Absegeln im SCS 28.9.2019

Zum Absegeln 2019 fanden sich am Samstag, den 28. September, nach einem sehr verregneten Vormittag immerhin 12 wettertrotzend optimistische Crews aus dem SCS und UYCM an der Startlinie kurz nach Mittag ein.

Die Geduld wurde schließlich belohnt und die Erwartungen mit einem aufreißenden Himmel und einem ordentlich auf 2 bis 3 und in Böen 4 Beaufort auffrischendem Westwind durchaus übertroffen.

Der steigenden Vorfreude entsprechend stieg auch der Adrenalinpegel und es wurde schon vor den Starts teils hart um Positionen gerangelt und gekämpft.

Nach zwei spannenden Wettfahrten unter Leitung des UYCM unter bewährter Mithilfe von Viktor Lassnig und Andreas Fuchs vom SCS, stand schließlich das aus Sicht des SCS sehr ordentliche Gesamtergebnis mit den Plätzen 2, 4, 5, 7 und 9 fest.

In der reinen SCS Wertung lag das Team Gerhard Wörndl / Johannes Prack auf Esse 850 ganz vorne vor der Crew um Hardy Brandstötter auf UFO 22 und dem Team Konstantin und Rolf Plinke / Mark Anton Lange auf Jeanneau Sun Odyssee, gefolgt von Christine und Klaus Mussger / Frank Kronemann auf Sunbeam 22.1 und schliesslich Hanna und Wolfi Rauch bei ihrem teils spektakulären Debut (sie flogen regelrecht downwind bis zur Kenterung) auf ihrem „neuen“ alten Korsar.

Nach ausgezeichneter Bewirtung mit Pizza und Pasta fand schließlich auch die Siegerehrung der Gesamtwettfahrt auf der wunderschönen Terrasse des UYCM statt, der dann noch eine kurze SCS interne Ehrung / Party im eigenen Clubhaus unter Oberaufsicht von Viktor mit Pokalübergabe folgte.

Vielen lieben Dank an alle fleißigen Helfer- und TeilnehmerInnen, es war ein würdiger Abschluss einer schönen Segelsaison 2019.

zu den Fotos